Lappland – Rafting und Wandern im Mittsommer

Nach einem Zwischenstopp in Stockholm fliegen wir nach Kiruna in Schwedisch-Lappland. Wir raften nördlich des Polarkreises am späten Abend auf dem Torneälv, wandern durch Birkenwälder in einen Fjord, fahren um Mitternacht mit einem Sessellift auf die sonnigen Berge und nehmen den Bus in die Tiefe des größten Erzbergwerks der Welt.    

Torneträsk-See in Schwedisch Lappland

Kürzlich bekam ich eine Einladung von DERTOUR zu einer Informationsreise nach Lappland. 23 Reiseverkehrskaufleute aus den 50 umsatzstärksten Büros sind mit von der Partie. Vier Reisebegleiter von DERTOUR, SAS und von der Europäischen Reiseversicherung kommen auch mit, sowie ein Reiseleiter gestellt von DERTOUR und der Skandinavien-Experte Rüdiger Lohf von „BOS – Best of Scandinavia Incoming“.

Stockholm-Södermalm mit Högalidskirche
Eine erste Zwischenstation in Stockholm mit Welcome-Cocktail in der ICEBAR.

1.Tag: Die südbayerischen Teilnehmer der Informationsreise starten in München mit dem SAS-Flug SK 2662 um 11:45 Uhr, der 13:55 Uhr den Flughafen Arlanda der schwedischen Hauptstadt Stockholm erreicht.

Arlanda-Express

Mit dem „Arlanda-Express“ sind wir in 20 Minuten am Hauptbahnhof „Centralen“. Unser „Hotel Nordic Sea“ liegt gleich neben dem Ausgang.

Werbung:

Absolut Icebar Stockholm

Wir beziehen die Zimmer und treffen uns abschließend in der „Absolut Stockholm Ice Bar“ zu einem Welcome Cocktail. Dazu müssen wir uns wegen der Kälte in silberne, dick gefütterte Mäntel werfen. Die Bar, die Wände, die Hocker, der Tresen und die Gläser: Alles wurde mit Eis aus Lappland geformt.

Später geht es zum Rathaus in den „Stadtshusetkällaren“ Hier startet unser feudales Welcome-Dinner. Das Restaurant und die Küche beliefern auch alljährlich das Bankett zu Ehren der Nobelpreisträger in der „Blauen Halle“ unter Teilnahme des schwedischen Königspaares.

Riddarholmskyrkan

2. Tag: Heute morgen gibt es nach dem Frühstück eine Stadtrundfahrt. Als wir am Rathaus aus dem Bus steigen und den Zebrastreifen überqueren hält ein Mittelklasse-BMW und einige Kolleginnen erkennen das Königspaar, Carl Gustav am Steuer und Königin Sylvia neben ihm. Die Hoheiten werden freudig winkend gegrüßt.

Blauer Saal Stadshuset Stockholm

Wir besichtigen den Blauen- und den Goldenen Saal. Weitere Programmpunkte sind der Stadtteil Södermalm mit dem Abba-Museum, das Vasa-Museum und das Freilichtmuseum Skansen auf der Insel Djurgården.

Café Ekorren Stockholm

Hier ist für uns im „Café Ekorren“ ein Mittagsbuffet mit Smörgås vorbereitet. Typisch skandinavische Brote wie Roggenbrot und Knäckebrot werden mit Lachs, Hering und Krabben belegt. Es gibt auch Varianten mit Käse, Rentier-, Elchschinken und Wildpasteten, dazu Remoulade und andere köstliche Soßen.

Café Ekorren Stockholm

Über Stockholm gibt es einen ausführlichen Bericht von mir: Stockholm – Frühlingstage am Wasser.

Saltsjöbaden - Marina
Ein Sommertag in den Schären.

Am Nachmittag geht es weiter zum „Grand Hotel Saltsjöbaden“ in die herrliche Schärenlandschaft östlich von Stockholm. Der schwedische Industrielle und Finanzier K.A. Wallenberg wurde auf einer Reise an die Côte d’Azur dazu inspiriert ein Grand Hotel im Stil des „Hotel de Paris“ in Monte Carlo an dieser „Schwedischen Riviera“ zu bauen.

Grandhotel Saltsjöbaden

Seine Frau Alice kümmerte sich um jedes Detail der Ausstattung. Im Jahr 1893 beorderte König Oscar II. zur Einweihung des Hotels die gesamte schwedische Marine in den Saltsjö zum Salutschießen.

Grandhotel Saltsjöbaden

Der König bestellte auch für das Hotel in China zwei Porzellanvasen mit Goldverzierungen und den Porträts von ihm und seiner Gemahlin Königin Sophie, die rechts und links neben dem Kamin in der Lobby aufgestellt wurden. Da stehen sie noch heute. Eine Eisenbahnstrecke wurde vom Fähranleger „Slussen“ in der Stockholmer Altstadt bis direkt vor das Hotel gebaut.

Saltsjöbaden Marina

Nach der Begrüßung durch die Hotelleitung genießen wir zunächst das Hallenbad & Spa. Es bleibt auch Zeit für einen Spaziergang am Wasser. Das Abendessen findet auf der Veranda mit Blick auf die Marina und die Schären statt.

Werbung:

Wer umgeben von herrlicher Natur Urlaub machen und trotzdem schnell und bequem in Stockholm sein möchte, ist hier sehr gut aufgehoben.

SAS-Flug über den Polarkreis nach Lappland

Der Flug über den Polarkreis nach Lappland.

3. Tag: Nach dem Frühstück geht es für uns mit dem Bus zum Flughafen Arlanda und von dort mit der SAS Flug SK 1042 um 12:05 Uhr in das ca. 1.100 Kilometer nördlich gelegene Kiruna, wo wir um 13:35 Uhr ankommen. Landkarte.

Flughafen Kiruna KRN - Lappland

Die Provinz Norrland ist so groß wie Österreich, hat aber nur eine Bevölkerungsdichte von einem Einwohner pro km².

Torneälv bei Jukkasjärvi – Lappland
Das Icehotel – auch im Sommer lagert hier viel Eis.

Ein Bus bringt uns ins 15 Kilometer entfernte Jukkasjärvi, der Ortsname bedeutet auf samisch „Treffpunkt“. Dort steht in der Nähe der ältesten Holzkirche von Lappland aus dem Jahr 1607 das „Icehotel“. In dieser Gegend, 200 Kilometer nördlich des Polarkreises, scheint im Sommer an 50 Tagen die Mitternachtssonne.

Werbung:

Das Hotel besteht aus 28 Zimmern und 28 Hütten mit insgesamt 154 Betten. Ich wohne im Hotelhaus „Aurora Borealis“.

Artcenter im Kühlhaus von Jukkasjärvi - Lappland

Nach einem späten Lunch besichtigen wir im (Tief-)Kühlhaus am hier breiten Fluss Torneälv das „Artcenter“ mit einer Kunstausstellung von Eisskulpturen und das große Lager von unzähligen Eisblöcken aus dem klaren und sauberen Fluss.

Eisfabrik Jukkasjärvi - Lappland

Sie werden weltweit exportiert und für diverse Events verwendet, insbesondere für die „Icebars“ des Spirituosenherstellers „Absolut Vodka“ in mehreren europäischen Städten sowie in Shanghai, Koh Samui und Tokio. Hier wurden auch die Gläser aus dem Eis gefräst, aus der wir unsere Drinks in Stockholm getrunken hatten.

Gruppe der DERTOUR-Informationsreise Lappland

Vor dem Haus werden für unsere Gruppe freundlicherweise zwei Kästen Bier bereitgestellt. Leider stand das Bier in der Sonne und ist bacherlwarm – und das vor einem der größten Kühlhäuser der Welt!

Raftingvorbereitungen am Torneälv - Lappland

Rafting auf dem Torneälv in Lappland.

Um 16:30 Uhr ist Start zum Rafting auf dem Torneälv. Es geht von der Aha Bay durch die Stromschnellen von Luspen zur Insel Punajokk. Dort ist ein leckeres BBQ vorbereitet.

Insel Punajokk - Torneälv - Lappland

BBQ Insel Punajokk - Torneälv - Lappland

Danach nehmen wir so gestärkt weitere Stromschnellen mit dem Schwierigkeitsgrad 2-4 in Angriff. Gegen 23 Uhr am Ziel angekommen, haben wir eine 30 Kilometer lange Strecke bei 80 Höhenmeter Gefälle zurückgelegt.

Rafting auf dem Torneälv - Lappland

Hier stören uns beim Umkleiden zum einzigen Mal auf dieser Lappland-Reise einige Mücken.

Mitternachtssonne am Torneälv - Lappland

Auf der Heimfahrt mit dem Bus, sehen wir, dass die Sonne noch hoch über dem Horizont steht und ihre Strahlen die Landschaft in ein orangefarbenes Licht tauchen.

Lappland – Mitternachtssonne im Bus nach 23 Uhr
Die Bergwerkstadt Kiruna.

4. Tag: Nach dem Frühstück im Hotel bringt uns der Bus heute nach Kiruna, der Bergwerksstadt. Der Architekt Gustav Wickmann legte die Stadt ab dem Jahr 1900 an, entwarf öffentliche Gebäude, wie das Polizeirevier, die Feuerwache und Schulen, sowie das Arbeiterviertel und einige Villen. Die Kirche von 1912 wurde von ihm einem Zelt der Samen nachempfunden. Das Stadthaus mit einem Glockenturm mit 23 Glocken entstand später.

Bergwerksstadt Kiruna - Lappland

Es wird in den nächsten Jahren verschwinden, da die Stadt wegen des Bergbaus weichen muss. Weil die Mine sich immer weiter Richtung Stadtkern frisst, hat sich die Stadt entschlossen umzuziehen, etwa drei Kilometer östlich. Der Uhrturm, ein paar historische Häuser und die Kirche ziehen mit. Rathaus, Marktplatz und Wohnhäuser sollen neu gebaut werden. Bis zum Jahr 2033 soll die neue Stadt komplett sein.

Malm- und Ofotbahn Kiruna (Lappland) - Narvik

Mit der Malm- und Ofotbahn nach Norwegen.

Die Malm- und Ofotbahn wurde in den Jahren 1898 bis 1903 als Eisenerzbahn von Kiruna zum eisfreien Hafen von Narvik am Ofotfjord gebaut. Wir steigen mit unserer Gruppe in einen Personenzug ein.

Torneträsk - Lappland

Die samische Dörfer Gabna, Talma und Leavas ziehen vorbei, rechts taucht der 70 Kilometer lange Gletschersee Torneträsk auf, an dessen Südufer der Zug entlang fährt. Die Berge links der Bahntrasse gehören zum Abisko Nationalpark.

Torneträsk - Lappland

Hier führt der Weitwanderweg „Kungsleden“ 440 Kilometer durchs Tal am „Lappentor“ weiter hinein ins Gebirge. Wir erreichen mit dem Zug Norwegen und steigen an der Bergstation Katterat aus. Landkarte Kiruna –  Katterat.

Bergstation Katterat der Ofotbahn

Wanderweg Katterat - Rombaksfjord in Norwegen
Eine Wanderung durch Birkenwälder hinunter zum Fjord.

Es steht eine herrliche Wanderung durch Birkenwälder, an rauschenden Bächen und Wasserfällen vorbei auf unserem Programm.

Wanderweg Katterat - Rombaksfjord in Norwegen

Wanderweg Katterat - Rombaksfjord in Norwegen

Es geht hinunter zum Rombaksfjord. Auf einer idyllischen Wiese unten am Fjord rasten wir und warten auf dass Charterboot.

Pause am Rombaksfjord in Norwegen

Hier gibt es für jeden von uns ein Bier, hier in Norwegen noch eine viel kostspieligere Erfrischung als drüben in Schweden. Steil ragen die Wände des Fjord an beiden Seiten in die Höhe.

Auf dem Rombaksfjord in Norwegen

Auf der linken Seite hoch oben verläuft die Bahnstrecke. Nach einer Weile fahren wir unter der gewaltigen Hängebrücke durch, auf der die Europastraße 6 den Fjord überquert.

Rombaksfjordbrücke in Norwegen

An der Mündung in den Ofotfjord taucht am Bug die noch tief verschneite Inselkette der Lofoten auf, ein fantastischer Anblick!

Lofoten - Norwegen

Der eisfreie Hafen von Narvik – Endpunkt der Erzbahn.

Die Lande- und Startbahn des Flughafens wurde in den Berghang gefräst und hinter der nächsten Ecke tauchen die großen Förderbänder und Krähne des Hafens von Narvik auf.

Erzhafen von Narvik - Norwegen

Hier wird das Eisenerz von der Bahn auf Schiffe verladen. Die Erzzüge sind jeweils 750 Meter lang und bestehen aus 68 Wagen. 11 bis 13 Erzzüge fahren täglich in jeder Richtung, aber nur zwei Personenzüge.

Lofoten – Norwegen

Wir benutzen für die Rückfahrt einen Reisebus, da noch zwei interessante Stationen bis Jukkasjärvi auf uns warten.

Riksgränsen am Gletschersee Vassijaure - Lappland

Ein Skiort in dem die Saison erst im März beginnt.

Der erste Stopp erfolgt hinter der schwedischen Grenze im Skiort Riksgränsen. Das nördlichste Skigebiet in Schweden mit 6 Liften hat wegen der winterlichen Finsternis erst ab Anfang März, dann aber bis Ende Mai / Anfang Juni geöffnet.

Abisko Nationalpark - Lappland

Der Wintersportort am Gletschersee Vassijaure ist von 60 Berggipfel über 1.200 Meter Höhe umgeben. Wir besichtigen das „Fjällhotel Riksgränsen“ und sind zum Abendessen im „Restaurant Lapplandia“ zu skandinavische Köstlichkeiten eingeladen.

Sessellift auf den Berg Noulja im Abisko Nationalpark - Lappland

Auffahrt mit einem Sessellift um Mitternacht.

Anschließend steigen wir im Abisko Nationalpark um 23 Uhr in den Sessellift hinauf zum Berg Noulja.

Ein Glas Wein in der Mitternachtssonne auf dem Berg Noulja in Lappland

Bei einem Glas Wein auf der Terrasse der Bergstation genießen wir den einmaligen Blick über die Berge bei tiefstehender Mitternachtssonne. Landkarte Narvik – Jukkasjärvi.

Mitternachtssonne auf dem Berg Noulja - Lappland - der Autor

Werbung:

Zurückgekehrt im Icehotel, fällt uns erneut auf, dass es in den Zimmern noch taghell ist. Die dünnen, weißen Stoffvorhänge dunkeln den Schlafbereich nicht genügend ab.

Abisko – Nationalpark in Lappland

5. Tag: Wir frühstücken nochmal im „Icehotel“. Für eine Besichtigung von Esrange, des einzigen Raketenstartplatz der Europäischen Raumfahrtagentur ESA in Europa mit angeschlossener Raumforschungsstation, der nur 26 Kilometer östlich des Hotels liegt, bleibt uns leider keine Zeit mehr.

Erzgrube in Kiruna - Lappland

Mit dem Reisebus in 540 Meter Tiefe.

Nicht entgehen lassen wir uns jedoch einen Besuch im größten unterirdische Bergwerk der Welt. Es reicht 1.045 Meter tief und 800 Kilometer unterirdische Straßen führen bis in die Tiefe. Ab 2013 soll der Abbau bis in 1.365 Meter Tiefe gehen und das unterirdische Straßennetz auf 1.000 Kilometer erweitert werden.

LKAB-Bergwerk in Kiruna - Lappland

Die Straßen in der Erzgrube der staatlichen Gesellschaft LKAB sind so breit und hoch, dass wir mühelos mit dem Reisebus einfahren können. Im Besucherbergwerk in 540 Meter Tiefe steigen wir aus und sehen, wie dort unten gearbeitet wird und welch riesige Maschinen zum Einsatz kommen.

LKAB-Bergwerk in Kiruna - Lappland

Das Eisenerz besteht hauptsächlich aus hochwertigem Magnetit und enthält bis zu 60 % reines Eisen. Das war ein wahrlich beeindruckender Abschluss unserer Lappland-Reise.

SAS-Flugzeug in Kiruna - Lappland

Der Bus bringt uns danach zum Flughafen und es geht mit SAS Flug SK 1045 um 14:05 Uhr zurück nach Stockholm. Wir Münchner nehmen den Anschlussflug mit Lufthansa LH 3019 um 16:25 und erreichen schließlich die Heimat um 18:35 Uhr.

Gamla Stan - Stockholm

Service Stockholm:
Linienflug mit Lufthansa ab/bis München ab 159 € inkl. Handgepäck.
Arlanda Express mit dem Frühbuchertarif 34,50 € für 2 Personen pro Strecke.
Hotel C (ehemals Hotel Nordic Sea) DZ ab 99 €.
Absolut Ice Bar für Hotelgäste inkl. alkohol. Drink 15,70 €.

Grand Hotel Saltsjöbaden DZ ab 145 € inkl. Frühstück.
ÖPNV inkl. Saltsjöbanan 4,60 € Einzelfahrt (3,40 € mit aufladbarer SL-Card).
Eintritt Stadshuset mit Führung 10,90 €.
Eintritt Skansen 14,60 €.
Eintritt Abba-Museum 23 €.
Eintritt Vasa-Museum Erw. 13,70 €.
Stockholm Pass ab 61 €. Werbung:


Wanderung zum Rombaksfjord - Norwegen

Service Lappland:
Linienflug mit Lufthansa und SAS ab/bis München nach Kiruna ab 274 € inkl. 1 Gepäckstück.
Ice Hotel Jukkasjärvi DZ ab 154 €.
Rafting auf dem Torneälv ab 16,70 € pro Person.
Sessellift Abisko Berg- und Talfahrt 16,30 €.
LKAB Bergwerk Tour ab 35 €.
Mietwagen von Europcar (Seat Arona 1.0) 3 Tage ab 229 €.
Autorundreise Lappland, Lofoten und Nordkap bei DERTOUR für 2 Personen ab 1212 €. Werbung:



Diese Reise fand im Juni 2007 statt. Tarifstand: Sommer 2020.

Fremdenverkehrswirtschaft FVW Ausgabe 20 / 2007 – Artikel zur DERTOUR Informationsreise Lappland

Meine Bewertungen:

Weitere Berichte aus Skandinavien auf meiner Website:

Alle Beiträge – Inhaltsverzeichnis 

Ein Gedanke zu „Lappland – Rafting und Wandern im Mittsommer

  • Juni 20, 2020 um 9:32 am
    Permalink

    Sehr interessanter Bericht mit sehr schönen Fotos!
    Nach Lappland müssen wir auch bald wieder einmal.

    Antwort

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.