Mit Hurtigruten von Bergen nach Trondheim

Auf dieser Kurz-Kreuzfahrt auf dem Hurtigruten-Schiff „MS Trollfjord“ entlang der norwegischen Küste laufen wir Ålesund und Molde an.

Hurtigruten - MS Trollfjord mit Romsdalsalpen

Ich bin von Hurtigruten zu dieser Informationsreise zusammen mit 26 anderen Teilnehmern aus ganz Deutschland eingeladen worden.

Tyske Brygge, Bergen

Bergen – Einschiffung am Abend

1.Tag: Nachdem am Nachmittag alle Teilnehmer in Bergen auf dem Flughafen „Flesland“ angekommen sind, werden wir herzlich vom dreiköpfigen Betreuerteam von Hurtigruten empfangen. Bergen ist die Regenhauptstadt mit bis zu 2.250 mm Niederschlag pro Jahr und 27 verschiedenen Regenarten. Die Stadt hat 245.000 Einwohner, wurde im Jahr 1070 gegründet und war von 1217 bis 1299 Königssitz. Wir fahren mit dem Bus in die Innenstadt. Rechts sehen wir die Standseilbahn zum „Fløyen“, 320 Meter über dem Meeresspiegel gelegen und einer der sieben Fjellhöhen der Stadt.

Tyske Brygge, Bergen

Links taucht das Hafenbecken Vågen auf, wo die unter dem Schutz des UNESCO Weltkulturerbes stehenden 60 Holzgebäude des Altstadtviertels „Tyske Brygge“ stehen. Hier hatten deutsche Kaufleute ab dem Jahr 1343 ein Hansekontor gegründet mit bis zu 2.000 ansässigen Händlern.

Tyske Brygge, Bergen

Wir schlendern ein wenig durch die engen Gassen bevor wir zum Hurtigruten-Kai in der „Nøstebukten“ westlich von Vågen zur Einschiffung auf die „MS Trollfjord“ gebracht werden.

Hurtigruten - MS Trollfjord - Kabine 340

Ich bekomme die Kabine 340 zugeteilt, eine Außenkabine im Unterdeck. Danach geht es zu Abendessen ins hell und freundlich eingerichtete Restaurant.

Hurtigruten - MS Trollfjord - Restaurant

Auf diesem, wie auch auf allen anderen Hurtigruten-Schiffen, gibt es zum Frühstück und zum Mittagessen ein skandinavisches Buffet und abends wird ein Menu serviert.

Daten der MS Trollfjord:
Baujahr 2002 auf der Werft Fosen Yard, Maschinen 9.000 Kw,
zugelassen für 822 Passagiere, davon 638 Bettplätze in Kabinen, 170 Mann Besatzung,
16.140 BRZ, Länge: 135,75 m, Breite: 21,5 m, Tiefgang 5,10 m, Geschwindigkeit 16 Knoten.

Pünktlich um 22:30 Uhr heißt es „Leinen los“ und das Schiff fährt auf dem Hjeltefjord in Richtung Nordsee. Ab hier folgen wir dem warmen Golfstrom Richtung Norden. Die Hurtigruten starteten 1893 als Postlinie entlang der norwegischen Küste. Heute sind Touristen die wichtigste Einnahmequelle für die Reederei.

Hurtigruten - MS Trollfjord im Nordmeer

2. Tag: Erste Station ist Florø, die westlichste Stadt Norwegens. Sie hat 10.000 Einwohner und lebt vom Heringsfang. Vor der Küste werden Öl- und Gasfelder ausgebeutet. Da dieser Hafen um 04:45 Uhr in der Nacht angelaufen wird, haben wir ihn verpasst.

Hurtigruten - MS Trollfjord im Nordmeer

Als wir um 07:30 Uhr in Måløy an der Ostseite der Insel Vågsøy ablegen und auf den Nordfjord zusteuern, öffnet gerade das Restaurant zum Frühstück. Es ist bis 10:00 Uhr geöffnet.

Hurtigruten – MS Trollfjord – Torvik auf der Insel Leinøya

Wir umfahren die Halbinsel Stad mit dem Westkap und gelangen hier von der Nordsee ins Nordmeer. Torvik ist ein idyllisches, kleines Dorf mit bunten Holzhäusern auf der Insel Leinøya. Wir erreichen Torvik um 10:45 Uhr.

Hurtigruten - MS Trollfjord - Breisund

Während der Einfahrt in den Breisund gibt es für uns ein frühes Mittagessen. Das Restaurant öffnet täglich von 11:30 bis 14:30 Uhr.

Sunnmøre-Alpen

Ålesund – Juwel des Jugendstils in einer atemberaubenden Fjord-und Berglandschaft.

Um 12:00 Uhr legen wir am Hurtigruten-Kai in Ålesund an. Diese Stadt mit 40.000 Einwohnern war im 19. Jahrhundert größter Exporthafen für Stockfisch. Einer Feuersbrunst in der Nacht vom 22. auf den 23. Januar 1904 fielen 850 Holzhäuser zum Opfer, 10.000 Menschen wurden obdachlos.

Ålesund

Der deutsche Kaiser Wilhelm II., ein großer Nordland-Liebhaber, ordnete die sofortige Hilfslieferung von Lebensmitteln, Medikamenten, Kleidung und Baumaterialien an. Er schickte noch am selben Tag vier Schiffe der Reichsmarine aus Bremerhaven und Hamburg zur Katastrophenhilfe nach Ålesund, finanziert aus seinem Privatvermögen. Die entladenen Schiffe dienten den durch den Brand obdachlos gewordenen Menschen vorübergehend als Notunterkunft.

Hurtigruten - MS Trollfjord im Hafen von Ålesund

Die Stadt wurde mit Hilfe von Deutschland wieder aufgebaut, an der Finanzierung beteiligten sich auch die beiden großen deutschen Reedereien, die „HAPAG“ und der „Norddeutsche Lloyd“. Zum Dank trägt heute noch eine Straße den Namen des Kaisers und es gibt ein Kaiser-Wilhelm-Denkmal in der Stadt. Nach einem Erlass durften neue Häuser nur noch aus Stein gebaut werden. Dadurch ist Ålesund heute berühmt für die vollständig im Jugendstil errichtete Innenstadt.

Ålesund

Nach einem Bummel durch die Straßen der Stadt fahren wir mit einem Bus auf den Stadtberg Aksla, 189 Meter über dem Meer. Was für ein Aussichtspunkt auf die Stadt, die Fjorde und die Sunnmøre-Alpen, die im Südosten mit dem Berg Jakta bis zu einer Höhe von 1.588 Meter aus dem Hjørundfjord aufragen!

Atlanterhavsparken bei Bergen

Anschließend fahren wir weiter zum Atlantikpark (norwegisch Atlanterhavsparken) mit 12 Aquarien, zwei Außenbecken und einer Anlage für Seehunde.

Atlanterhavsparken - Salzwasseraquarium mit Taucher

Hauptattraktion ist ein vier Millionen Liter großes Salzwasseraquarium, das den Fischbestand vor der norwegischen Küste wie Dorsche, Steinbeißer, Meeraal und Heilbutt zeigt.

Schärenküste bei Ålesund

Der Park hat auch einen eigenen Strand mit einem schönen Blick auf die vorgelagerten Schären.

Ålesund - Hafenausfahrt

Zum landschaftlichen Höhepunkt – verschneite Berge und Gletscher am Nordmeer

Um 15 Uhr sind wir zurück auf der „MS Trollfjord“ und wir legen ab. Im Sommer fahren die Hurtigruten-Schiffe in den Storfjord und Geirangerfjord ein, im April jedoch sofort weiter Richtung Midfjorden.

Hurtigruten - MS Trollfjord - Bibliothek

Heute Nachmittag steht eine Schiffsbesichtigung an. Wir treffen uns in der Bibliothek. Das Schiff bietet Platz für 822 Passagiere und hat 45 Autostellplätze.

Hurtigruten - MS Trollfjord - König Harald V. und Königin Sonja

Die Ausstattung ist gemütlich mit viel Holz. Es gibt drei Bars, ein Internet-Café, einen Fitnessraum, Sauna, Whirlpools und ein Sonnendeck. Einige der Suiten sind mit großen Erkerfenstern ausgestattet.

Hurtigruten - MS Trollfjord - auf der Brücke

Wir besuchen auch die Brücke mit einer jungen Offiziersmannschaft.

Service Hurtigruten:
Kurzreise Bergen – Trondheim
mit „MS Trollfjord“ am 25. März 2020: Zweibettkabine außen ab 329 € pro Person, mit Vollpension inkl. Tee und Kaffee ab 491 € pro Person (zur Alleinbenutzung ab 510 € / VP ab 672 €).
mit  „MS Vesteralen“ am 7. April 2020: Zweibettkabine außen ab 302 € pro Person, mit Vollpension inkl. Tee und Kaffee ab 464 € pro Person (zur Alleinbenutzung ab 423 € / VP ab 584 €).
Werbung: Weitere Reisen mit allen Hurtigruten-Schiffen sind bei DERTOUR hier buchbar:

Hurtigruten - MS Trollfjord - Sonnendeck - Blick auf die Romsdalsalpen

Zum landschaftlichen Höhepunkt dieses Teilabschnitts der Hurtigruten begeben wir uns auf das Sonnendeck. Einige Mitreisende machen es sich sogar in den aufgestellten Liegestühlen bequem. Steuerbord liegt der Romsdalsfjord.

Hurtigruten - MS Trollfjord - Blick auf die Romsdalsalpen

Schneeberge und Gletscher reichen bis ans Meer. In den Romsdalsalpen gibt es 87 Berggipfel, der höchste ist das Romsdalshorn mit 1.555 Meter Höhe.

FS Tresfjord

Vor den weißen Bergen kreuzt das Fährschiff zum Tresfjord. Backbord taucht gegen 17:00 Uhr der Hafen von Molde auf.

Hurtigruten - MS Trollfjord - in Molde

Die moderne Stadt mit 24.000 Einwohnern ist seit 1962 Veranstaltungsort eines bedeutenden internationalen Jazz Festival, das immer im Juli stattfindet.

Hurtigruten - MS Trollfjord in Molde

Wir gehen an Land auf einen kleinen Spaziergang durch Molde. Um 18:30 Uhr legen wir ab. In der Abenddämmerung kommt uns das Hurtigruten-Schiff „MS Lofoten“ entgegen.

Hurtigruten - MS Trollfjord

Ausschiffung in Trondheim

3. Tag: Um 23:00 Uhr nehme ich das Ein- und Ausladen von Fahrzeugen im Hafen von Kristiansund noch wahr, danach gleitet das Schiff ruhig durchs Wasser bis in den Hafen von Trondheim, den es um 6:00 Uhr früh erreicht. Trondheim hat knapp 200.000 Einwohner und war von 872 bis 1217 erste Hauptstadt Norwegens.

Hurtigruten - MS Trollfjord

Im Hafen liegt das Hurtigruten-Schiff „MS Midnatsol“. Auf dem Transfer vom Hurtigruten-Kai zum Flughafen „Værnes“ fahren wir am Nidarosdom vorbei. Er wurde auf dem Grab von „König Olav dem Heiligen“ ab dem Jahr 1152 zunächst im anglo-normannischen Stil, dann in einem romanisch-gotischen Übergangsstil errichtet. Mit der gotischen Westfassade war der Bau dann im Jahr 1320 vollendet. Nach einem Brand wurde nach der Reformation nur ein Teil wiederaufgebaut und das Gotteshaus nicht mehr gepflegt. Erst 1869 begann eine umfassende Restaurierung und 1930 wurde der Dom wieder eingeweiht. Die größte Kirche Norwegens mit 103 Meter Länge, 50 Meter Breite und einem mächtigen Vierungsturm war Krönungskirche von sieben norwegischen Königen, 10 Könige sind hier begraben.

Hurtigruten - MS Trollfjord

Um 8:00 Uhr startet unsere Maschine nach Oslo und dort verabschieden wir uns von den Kolleginnen und Kollegen, die nach Düsseldorf und Hamburg weiterfliegen. Der Rest der Mannschaft fliegt zurück nach München. Eine sehr schöne Mini-Kreuzfahrt geht zu Ende.

Hurtigruten - MS Trollfjord -

Diese Reise fand im April 2008 statt, ich reiste mit einer Gruppe Reiseverkehrskaufleuten, Tarifstand November 2019.

Service Anreise und Zwischenstopps:
Linienflug mit Lufthansa und Partnern: München – Bergen / Trondheim – München ab 251 € inkl. 1 Gepäckstück.
Airport Bus Bergen: 11,50 €.
Airport Bus Trondheim: 14 €.
Fløibanen Bergen – Bergfahrt 4,50 €.
Atlanterhavsparken Ålesund Eintritt 19,50 €.

Einen Linienflug nach Bergen (BGO) ab Trondheim (TRD) mit Lufthansa und Partnern hier buchen:

Neu: Die „MS Roald Amundsen“ ist das erste von drei Hybrid-Schiffen, die in den kommenden Jahren die Hurtigruten Flotte erweitern und dank elektrischem Antrieb weniger Schadstoffe ausstoßen. In Kombination mit einer fortschrittlichen Rumpfkonstruktion und der effizienten Nutzung des Bordstroms, ermöglicht die Hybrid Technologie eine Senkung des Kraftstoffverbrauchs und der CO2 – Emissionen um 20%. Der Bau dieser beiden Schiffe ist das größte Einzel-Investment in der Geschichte von Hurtigruten ASA.

Landschaft bei Ålesund

Weitere Berichte aus Skandinavien auf meiner Website:

Hurtigruten – MS Trollfjord in Molde – im Hintergrund die Romsdalsalpen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.