Usedom und Rügen – die großen deutschen Ostseeinseln

Welche der beiden großen deutschen Ostseeinseln passt am Besten zu Ihren Urlaubswünschen? Folgen Sie mir auf meiner Sommerreise von einer Insel zur anderen. Lernen Sie auf einem Zwischenaufenthalt die Hansestadt Stralsund während der Wallenstein Festtage kennen.
 .
Usedom – die Badewanne Berlins
Wir reisen durch die Hintertür auf die Insel Usedom. Unser Urlaub begann mit einem Aufenthalt in Stettin, der Stadt der Greifenherzöge. Von dort fahren wir mit dem Intercity auf die größte polnische Insel Wollin. Am westlichen Ende liegt der Fernbahnhof von Swinemünde direkt an einem der drei Mündungsarme der Oder vom Stettiner Haff in die Ostsee, der Swine.
Zum Stadtzentrum, das schon auf der Insel Usedom liegt, bringt einem eine Fähre, die Fußgänger kostenlos mitnimmt. Vom Anleger fahren wir mit dem Stadtbus kreuz und quer durch den Ort zum Lokalbahnhof der Usedomer Bäderbahn UBB. Alle 30 Minuten fährt ein Zug über die Kaiserbäder Ahlbeck, Heringsdorf und Bansin nach Zinnowitz und Züssow.
Wir steigen in Koserow, einem der vier Bernsteinbäder aus. Beim Reiseveranstalter ITS haben wir für fünf Nächte das Hotel Nautic gebucht. Unsere zwei Koffer hatten wir in der Vorwoche zu Hause abholen lassen. Sie stehen auch schon in unserer geräumigen Juniorsuite mit einer Terrasse zur Gartenseite. Das Hotel verfügt über ein kleines Hallenbad und einen Außenpool. Der Abend ist lau und das Wetter trocken. So verbringen wir die Zeit bei Live-Musik des Musiker Carly Peran im Außenbereich des Strandrestaurants „Kiek Över“ mit Bar und Lounge.
.
.
Am nächsten Morgen laufen wir die 15 Minuten zum Strand und holen uns dort den Schlüssel für den vorreservierten Strandkorb. Kaum sitzen wir in diesem kommoden Möbel, reisst die Wolkendecke auf und es folgt tagelang Kaiserwetter bei trockener Luft, leichter Brise und angenehmen 22-26°. Der Strand ist feinsandig und breit, es geht sanft ins Meer, die Steilküste an der 58 m hohen und bewaldeten Kliffranddüne Streckelsberg flacht in Richtung Nordwesten zur Seebrücke hin ab. Hinter dem Streckelsberg erstreckt sich windgeschützt der Ortskern von Koserow.
.
Hier machen viele Familien aus Ostdeutschland, Eltern mit Kindern oft samt Großeltern Strandurlaub. Sie wohnen in Ferienwohnungen und kleinen Hotels. Bettenburgen gibt es gottlob nicht im Ort.
.
Fünf Tage am Strand, das ist bei mir im Urlaub sehr selten. Im Strandkorb sitzt man vor Wind und zu starker Sonneneinstrahlung geschützt und für das leibliche Wohl sorgt aufs Beste die Familie Pfotenhauer, die den Strandkorbverleih und den Imbisswagen betreibt. Neben dem Aufenthalt an Strand und Pool besuchen wir abends lediglich ein Celtic-Rock Konzert des Duos Aberlour in der Evangelischen Kirche und ein Fest mit Live-Musik der Gruppe Sowares auf dem Sportplatz von Empor Koserow.
.
Service Usedom:
Bahn München über Berlin-Gesundbrunnen und Züssow Sparpreis 2.Kl. 36,40 € 1. Kl. 68,40 €
Haus zu Haus Gepäck 2 Koffer 35 € (auch ohne Fahrkarte)
Nautic Hotel Koserow Juniorsuite mit Frühstück in der Hochsaison € 138 bei ITS
Hotelrestaurant „Oberdeck“ mit Biergarten „Steife Brise“
Gaststube „Bin Pottkieker“ mit eigener Metzgerei. Nicht nur die Fleischgerichte sind hier gut, auch Fisch- und vegetarischen Gerichte sind ansprechend  
Strandkorbverleih und Imbisswagen Familie Pfotenhauer 0170/5232323
UBB Usedomer Bäder Bahn bis Stralsund 2 Personen 26 € (empfohlen, die Bundesstraße 111 ist oft überlastet mit langen Staus) 
 
.
Sehenswürdigkeiten auf Usedom: Die Kaiserbäder mit ihrer Bäderarchitektur, der durchgehenden Strandpromenade und den großen Seebrücken. Peenemünde mit dem Historisch-Technischen Museum.
.
Stralsund – Wallenstein Festtage in der Hansestadt
Der Badeaufenthalt auf Usedom ist beendet. Der Hotelbus bringt uns kostenlos zum Bahnhof der UBB und der Triebwagenzug direkt nach Stralsund. Dort wohnen wir im Intercity Hotel am Bahnhof. Die Rezeptionistin macht uns auf die Wallenstein Festtage aufmerksam und händigt uns das Programm aus. Im Intercity Hotel bekommt man immer eine Karte für den ÖPNV, mit der wir auch noch am nächsten Tag kostenlos bis Binz fahren können. Nach einer kleinen Mahlzeit in der Bio Insel im Bahnhof nehmen wir den nächsten Stadtbus zum Hafen.
.
Hier liegt die Gorch Fock I vor Anker. Wir sprechen auch mit der Mannschaft des Missionskutter Elida von der Evangelische Allianz, der im Sommer entlang der Küste unterwegs ist. Auf der Bühne neben dem Ozeaneum tritt die Blues Band Offshore von der Insel Rügen auf.
.
.
In der unter dem Status UNESCO Weltkulturerbe stehende Altstadt treten auf dem Alten Markt Minnesänger mit Sack und Trommel auf und am Sundufer gibt es ein nachgespieltes Gefecht der Bürger gegen die Angreifer Wallensteins mit Musketen und Kanonenschießen.
.
.
Den schönen Tag lassen wir auf der Veranda des Lokals „Al Porto“ bei einem guten italienischen Abendessen ausklingen.
.
Service Stralsund:
Intercity Hotel DZ während der Wallenstein Festtage 180 € inkl. ÖPNV einschließlich Rügen 
 
Rügen – die vielseitige und grüne Urlaubsinsel 

.

.
Am nächsten Morgen fahren wir um 11:01 Uhr mit dem Regionalexpress über die Rügenbrücke nach Binz weiter. Dort wartet der Hotelbus auf uns und bringt uns ins Cliff-Hotel Sellin. Das Haus wurde als Erholungsheim Baabe zwischen 1975 und 1978 inmitten des Naturschutzgebiets für das SED Zentralkommitee und Familienangehörige gebaut und auch von Staatsgästen und Parteifreunden aus 130 Ländern besucht. Es wurde ein Hallenbad mit 25m-Becken und einer Dachkonstruktion des bekannten Ingenieurs Ulrich Müther angebaut. Seine Werke reichen von der Buswartehalle in Binz bis zur König Abdullah Moschee in Amman. Es gibt auch einen Liftturm mit Fahrstuhl zum Strand.
.
Nach der Wende wurde das Hotel mehrmals renoviert. Wir beziehen für vier Nächte unser frisch renoviertes Zimmer im obersten Stock. Das Badezimmer ist sehr klein, unter dem Dach staute sich trotz leichter Brise die Wärme und Schwalben haben unter dem Dachvorsprung ihre Nester gebaut. Aber wir haben einen wunderbaren Blick aufs Mönchgut, Moritzdorf, den Selliner See und den Lokalbahnhof Baabe, in der alle 30 Minuten ein Dampfzug der RüBB hält.
.
.
Später nehmen wir ein Mittagsmahl im Gastgarten des Hotels Villa Fröhlich ein. Danach nutzen wir das motorgetriebene Bähnchen der Selliner Bäderbahn, das kreuz und quer durch den Ort fährt, Baabe mit Sellin verbindet und mit der Kurkarte kostenlos benutzt werden kann. Nach einer vollen Runde zur Orientierung steigen wir an der Haltestelle direkt vor dem Hotel wieder aus. Danach schwimme ich ein paar Bahnen im Hallenbad, wie auch an den folgenden Nachmittagen.
.
Am Abend benutzen wir den Lift zum Strand und zur Strandpromenade und schlendern ins Zentrum von Baabe. Nach einem asiatischen Imbiss verfolgen wir die Darbietung des Duos Tonart aus Rostock auf der Seebühne (u.a. mit Songs von Simon & Garfunkel). 
.
Am 2. Tag auf Rügen haben wir einenen Strandkorb am Hotelstrand reserviert. Mittags gibt es kleine Speisen in einem Pavillon mit schattiger Terrasse am Zugang zum Lift und neben den Tennisplätzen. Abends besuchen wir nach einem türkischen Imbiss auf der Terrasse des „Alanya“ das gut besuchte Konzert der DDR-Rockband Karussell auf der Seebühne.
.
.
Am 3. Tag lösen wir in Baabe eine Fahrkarte für den Rasenden Roland nach Putbus. Die Bahnlinie wurde 1895 – 1899 erbaut und wird heute mit 8 Dampflokomotiven ganzjährig bei festem Fahrplan im Regelzugbetrieb bedient. Die Strecke hat heute noch 26,8 km. Wir genießen die 90-minütige gemütliche Fahrt durch die Wälder des Naturschutzgebiets Granitz, über Felder und Wiesen.
.
.
Putbus wurde als weiße Residenzstadt im klassizistischen Stil ab 1810 unter Wilhelm Malte I. von Putbus erbaut. In der Mitte der kreisförmig angeordneten Gebäude steht ein Obelisk. Das Ensemble heißt Circus. Die Rückfahrt unterbrechen wir in Binz.
 .
Dort können wir vom Lokalbahnhof mit unserer Kurkarte das auf der Straße fahrende und motorgetriebene Züglein der Binzer Bäderbahn zur Seebrücke benutzen. Auf der schönen Terrasse des Restaurant „plattdüütsch“ des Centralhotels in der Fußgängerzone gibt es für uns eine feine Ostseescholle und ein Hähnchen im Knuspermantel. Von der Seebrücke haben wir einen guten Blick zu den Kreidefelsen nordwestlich von Binz, auf Prora, Mukran und den Fährhafen Sassnitz.
 .
 4. Tag: Wir fahren wir mit der Selliner Bäderbahn in die Wilhelmstraße und gehen zur Seebrücke.
.
.
Von dort wollen wir mit einem Schiff der Adler-Linien eigentlich zu den Kreidefelsen fahren, doch die Sicht wird schlechter. So entscheiden wir uns statt dessen zu einem Bummel über die Wilhelmstraße mit ihren schönen weißen Gebäuden im Stil der Bäderarchitektur. In einem der Straßencafés gönnen wir uns einen Capuccino.
.
.
Kaum sind wir am frühen Nachmittag im Hotel zurück, fängt es an zu regnen. Uns bleibt ja noch das große Hallenbad. Am unserem letzten Abend ist es wieder trocken und wir kehren nochmal im Hotel Villa Fröhlich im Restaurant „Gaude Stuv“ ein. Am Donnerstag bringt uns der Hotelbus nach dem Frühstück zum Großbahnhof nach Binz. Wir fahren mit dem Intercity bis Berlin Hauptbahnhof. Am Gleis gegenüber steht schon der ICE nach München abfahrtbereit. Alle Züge sind diesmal erfreulicherweise pünktlich und so kommen wir stressfrei und entspannt zu Hause an. 
.
Service Rügen:
Cliffhotel Sellin Spar DZ inkl. Frühstücksbüffet Hochsaison 158 € bei DERTOUR
Rasender Roland Göhren – Baabe – Sellin – Binz – Putbus – Lauterbach Mole
Konzerte in Baabe freier Eintritt mit Kurkarte
Bäderbahn Baabe, Sellin und Binz frei mit Kurkarte
Schiffsausflug zum Königstuhl mit den Adler-Schiffen ab Sellin 21,50 €
Bahn ab München über Berlin Hbf Sparpreis 2.Kl. 29,90 €  1.Kl. 55,90 €
 
  
Fazit: Für einen reinen Badeaufenthalt mit der ganzen Familie ist Usedom die richtige Wahl. Möchte man den Urlaub nicht nur am Strand verbringen, so hat Rügen mehr zu bieten. 
.
Diese Reise fand im Juli 2016 statt. Ich reiste mit meiner Frau.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.