Burma / Myanmar – Asien erleben wie vor 40 Jahren

Im Zeichen der Öffnung und Demokratisierung des Landes konnte ich einen langgehegten Wunsch verwirklichen: Eine Reise nach Myanmar, ins ehemalige Burma. Ich starte im Norden in Mandalay, reise auf dem Irrawaddy in die Pagodenstadt Bagan und fliege in die Hauptstadt Rangun/Yangon. 

Mandalay ist die zweitgrößte Stadt des Landes  
und war Königsitz von 1857 bis 1885. Der aus Holz erbaute Königspalast auf einem 4 qkm großen mit einem breiten Wall und Wassergraben umgebenen Gelände wurde bei einem Britischen Angriff auf die von Japan besetzte Stadt 1942 zerstört. Die Gebäude wurden mittlerweile rekonstruiert. 
 
Königspalast in Mandalay / Burma
 
Die Altstadt ist mit quadratisch angeordneten Straßenzügen wie in Manhattan und Mannheim angelegt. Mein Hotel 8 liegt sehr zentral in der 29. Straße, in der es etwas westlich auch einen bunten Markt gibt.
Werbung:
.
Es werden tropische Früchte, Gemüse, getrocknete Krabben und Fische angeboten. Um die Ecke des Hotels liegt das Shan-Restaurant Shan-Ma-Ma. Hier schaut man in die Töpfe der Köchin und bestellt sich dann die gewünschten Speisen (Fisch, Curries und Eintöpfe).
 
Kuthodaw Pagode Mandalay / Burma
 .
Mandalay ist ein bedeutendes Zentrum buddhistischer Mönche in Burma mit einigen wichtigen Tempeln und Pagoden. „Das größte Buch der Welt“ – so wird die Kuthodaw Pagode in der Reiseliteratur, in Rundreiseprogrammen und Fernsehdokumentationen genannt. Zu verdanken hat die Pagode diesen Ehrentitel den 729 von beiden Seiten beschriebenen Marmortafeln auf denen die gesamte buddhistische Lehre niedergeschrieben wurde.

Werbung:

 Zur fünften Synode im Jahr 1871 gedachte König Mindon dem 2400. Todestag des Gautama Buddhas und berief  2400 Mönche ein, die aus den heiligen Schriften rezitierten und sich anschließend auf diese einheitliche Fassung der Lehre einigten. Alles zu lesen würde bei einem normalen 8-Stunden-Tag etwa 450 Tage dauern. Die burmesischen Inschriften waren einst in Gold geschrieben, später wurden die einzelnen Wörter aus Kostengründen nur noch mit schwarzer Farbe nachgezogen. Für jede Tafel baute man einen eigenen kleinen, schneeweißen Pavillon.
 Mandalay Hill / Burma
 .
Nördlich der Stadt ragt der Mandalay Hill 236 m hoch über der Irrawaddy-Ebene empor. Von den Terrassen der „Wunscherfüllungs-Pagode“ auf dem Gipfel hat man bei Sonnenuntergang einen weiten Blick über die Reisfelder und Bewässerungsanlage im Norden, den Lauf des Irrawaddy und die Hügel von Sagaing und Mingun im Westen bis zu den malerischen Shan-Bergen im Osten. Im Kloster am Fuß des Berges befinden sich Knochen von Buddha.
 .
Service Mandalay:
Lufthansa Direktflug Frankfurt oder München – Bangkok und zurück ab 547 € inkl. 1 Stück Gepäck
Flug mit Air Asia ab Don Mueang Airport in Bangkok 81 € (Tarif mit Gepäck, Sitzplatzreservierung und Snack)
Lufthansa Durchgangstarif mit Partner Bangkok Airways ab/bis Frankfurt oder München ohne Flughafenwechsel ab 990 €
Hotel 8, 29th Street EZ 33 €
Transfer Flughafen – Hotel in der City 4000 Kyat (den kostenlosen Shuttlebus von Air Asia gibt es nicht mehr)
Restaurant Shan-Ma-Ma (Meatballs ca. 5500 Kyat)
Ausflüge: Auf dem Weg zum Mandalay Hill liegt die Kuthodaw-Pagode an der Strecke. Die Anlage ist frisch renoviert und kostet keinen Eintritt. Mandalay Hill – auf einer kurvenreichen Bergstraße (Einbahnstraße) ist der Tempel mit einem geliehenen Roller gut zu erreichen. Maut und Parkplatz kosten jeweils 200 Kyat (14 Cent). Bei der Abfahrt am Fuß des Mandalay Hills rechts halten zur Innenstadt!
Honda Automatic Roller vom Hotel 8 geliehen kostete 10.000 Kyat
 
 
 
Eintägige Bootsreise auf dem Irrawaddy 
 
Von Mandalay reise ich mit einem hölzernen Schiff in 10-stündiger Fahrt  flussabwärts nach Bagan. Kurz hinter dem ersten Höhepunkt der Fahrt, den Pagoden von Sagaing und der Eisenbahn- und Strassenbrücken über den Irrawaddy, muss das Schiff wegen dem starken Frühnebel eine halbe Stunde ankern. Die nächste Brücke kommt dann erst wieder nach 8 Sonnenstunden und einer beschaulichen Reise auf dem Fluss am späten Nachmittag in Sicht.
In der Abenddämmerung tauchen schließlich die Silhouetten der ersten Tempel von Bagan auf. Die einzige Herausforderung ist das Aussteigen am Bootsanleger in Nyaung U über einen schmalen Balken zum lehmigen Ufer. Nicht zu beneiden ist der Österreicher, der sämtliche Bierflaschen und fast das ganze Dosenbier aus dem großen Kühlschrank an Bord vernichtet hat. Da ich hinter mir weder einen Schrei noch ein Aufplatschen höre, hat er den Balanceakt wohl auch geschafft.
.
Service Irrawaddy:
Die MS Malikha fährt in ca. 10-stündiger Fahrt für ca. 40 € flussabwärts. Das Holzboot hat ein Hauptdeck mit Tischen und ein Oberdeck mit Liegestühlen und Baldachin. Es gibt morgens ein einfaches Frühstück und mittags ein kleines Reisgericht (inklusive). Außerdem gibt es gekühlte Getränke (gegen Bezahlung). Die landschaftlichen Höhepunkte passiert man nach dem Ablegen und am späten Nachmittag. Ansonsten ist die Landschaft etwas monoton im Vergleich zum Mekong. Am Morgen mussten wir unterwegs für eine halbe Stunde anlegen wegen starkem Frühnebel. Die Abwicklung der Buchung über Internet war problemlos. http://www.malikha-rivercruises.com
Bei Ankunft in Bagan mit dem Schiff oder Flugzeug muss eine Eintrittskarte für die archäologische Zone (40 qkm) gelöst werden. Sie gilt 5 Tage und kostet 25000 Kyat (17€)
Der Tempelbezirk von Bagan

Ich wohne im Hotel Sky View zwischen Bootsanleger und Flughafen gelegen. Das moderne Haus hat eine große, schöne Dachterrasse, auf der das Frühstück eingenommen wird. 

Werbung:

.
Im Hotel kann man kann aus einem großen Fuhrpark einen der E-Roller mieten und so kann ich zum Abendessen in das Dorf fahren und in den nächsten Tagen das 40 qkm große Gelände mit mehr als 2000 Tempeln und Pagoden erkunden.

E-Roller in Bagan Burma

An den lebhaften Anlegestellen in Alt und Neu Bagan steht jeweils eine goldene Pagode, ein Logenplatz zu jeder Tageszeit, besonders aber zum Sonnenuntergang. Am Fluss ist es ein ständiges Kommen und Gehen an den Bootsanlegern.

Werbung:


Auf einigen der Tempel im Gelände kann man ebenfalls den Sonnenuntergang genießen, allerdings muss man die Höhenangst an den steilen Aufstiegen überwinden.

 Bagan / Burma

 

Für betuchte Touristen bietet sich auch eine Ballonfahrt am frühen Morgen an. Es gibt einige nette Terrassenlokale, die meist vier Länderküchen auf einer Speisekarte anbieten: Chinesisch, Thai, Burmesisch und Italienisch – ganz dem Geschmack der internationalen Gäste folgend.

 
Service Bagan:
Sky View Hotel EZ  37 €
E-Roller pro Tag 7000 Kyat (1. Abend frei)
Eintrittskarte: Bei Ankunft in Bagan mit dem Schiff oder Flugzeug muss eine Eintrittskarte für die archäologische Zone (40 qkm) gelöst werden. Sie gilt 5 Tage und kostet 25000 Kyat (17,50 €).   
 
Der Flughafen von Nyaung U hat ein Dach in Form eines Tempels. Die Abfertigung ist etwas unorthodox. Jeder Reisende bekommt einen kleinen, runden Aufkleber der jeweiligen Fluggesellschaft zur Identifizierung auf das Hemd oder die Bluse. Nach gruppenweisen Aufruf und Passieren der Sicherheitskontrolle mischen sich die zuvor nach Fluggesellschaft getrennten Reisenden wieder in einer großen Wartehalle. Mit Luchsaugen schiele ich auf die Mitreisenden mit meinem Aufkleber um den richtigen Shuttle-Bus zum Flieger zu erwischen. Das klappt gut und mit einer Turboprop-Maschine der Yangon Airlines geht es schließlich südwärts in
 .
die Metropole Rangun / Yangon
Ein Fahrer wartet auf mich am Flughafen, um mich ins Hotel zu bringen. Das moderne Hotel Accord liegt in einem Wohnviertel nördlich der Shwedagon Pagode. Auf der Dachterrasse des 7-stöckigen Gebäudes gibt es zwei Holzbankerl mit einem schönen Blick auf den Tempel vor dem Hotel mit allabendlichen Veranstaltungen und Gesängen und der majestätischen Shwedagon Pagode in der Ferne. Ein luftiger Platz am späten Abend, perfekt mit einem Drink in der Hand und dem Roman „Tage in Burma“ von George Orwell auf dem E-Book. 
Werbung:
 
Königlicher See Rangun Burma
 .
Morgens sind die vielen Parks am Königlichen See oder am Inya-See im grünen Rangun ein lohnenswertes Ziel. Am lebhaften Ufer des Yangon Flusses liegt das traditionsreichste Hotel von Burma, das Strand Hotel, erbaut 1901 und bald übernommen von den Sarkies Brüdern, denen auch das bekannte Raffles Hotel in Singapur gehörte. Die Altstadt mit renovierten und auch teilweise dem Verfall preisgegebenen Kolonialbauten sollte in keinem Besichtigungsprogramm fehlen. Im Zentrum steht die Sule Pagode.
 
Swedagon Pagode Rangun Burma
 
Das Wichtigste ist jedoch die auf einem 60 m hohen Hügel stehende Shwedagon Pagode mit ihrer 99 m hohen Stupa. In jeder Himmelsrichtung gibt es einen überdachten Aufgang zum Tempel-Plateau und an der Seite jeweils einen Aufzug. Oben eröffnet sich dann eine eigene Welt, die Wirkung auf den Betrachter ist nur mit der der Kathedrale von Reims oder dem Taj Mahal zu vergleichen. Das bedeutenste Heiligtum der Buddhisten in Myanmar wirkt wie eine Fantasiewelt. Im Mittelpunkt steht die komplett mit Gold überzogene Pagode – das Gewicht der Goldplatten wird auf 60 Tonnen geschätzt. Die Wetterfahne, die sich im Wind bewegt, ist mit tausenden Diamanten, Rubinen und Saphiren verziert, unter anderem mit 1100 Diamanten im Gewicht von 278 Karat. Am obersten Teil des Hti befinden sich 4351 Diamanten mit 1800 Karat Gewicht, an der obersten Spitze glitzert im Sonnenlicht ein 76-karätiger Diamant.
 Werbung:

Auch die vielen Gebäude und Tempel drumherum sind von großer Schönheit. Alle paar Meter gibt es etwas zu entdecken. Auf dem Boden sitzen betende Pilger, Gesang und der Duft von Räucherstäbchen liegen in der Luft. Überall bewegen sich Gruppen von Mönchen. Es gibt Verkaufsstände für Räucherstäbchen, Lotusblüten und Heftchen mit Blattgold. Oft mache ich mich am Nachmittag dorthin auf um die  einzigartige Atmosphäre zu genießen und kehre erst in der Dunkelheit zurück, wobei auf dem Rückweg zum Hotel zwei gute Restaurants liegen, darunter ein hochgelobter Thai. 
.
Swedagon Pagode Rangun Burma
 
Service Rangun/Yangon:
Hotel Accord EZ 46 €, Chauffeur Service 23 €
Taxi zum Flughafen 8000 Kyat, zum Strand Hotel 3500 Kyat, zum Königliche See 2500 Kyat, zum Nordeingang der Shwedagon Pagode 2000 Kyat.
Swedagon Pagode: Besonders stimmungsvoll in den frühen Abendstunden. Es gibt vier Treppen-Aufgänge mit und jeweils Fahrstühle an der Seite. Der Eintritt beträgt 8000 Kyat. Auf dem Plateau gibt es keine Toiletten. Diese sind am Eingang in der Nähe der Fahrstühle. Getränke müssen am Eingang abgegeben werden.
 
  
 
Service An- und Abreise:
Lufthansa Direktflug Frankfurt oder München – Bangkok und zurück ab 547 € inkl. 1 Stück Gepäck
Air Asia ab Rangun/Yangon zum Don Mueang Airport in Bangkok 75 € (Tarif mit Gepäck, Sitzplatzreservierung und Snack) – Bei der Einreise in Thailand (Passkontrolle/Zoll) mit ca. 2 Stunden Wartezeit rechnen
Yangon Airlines (Turboprop Flugzeug ATR72) von Bagan/Nyaung U nach Rangun/Yangon 109 € (Tarif mit Gepäck, Sitzplatzreservierung und Snack).
Umrechnungskurs: 10.000 Kyat = 6,78 €
 

Werbung:

Einen Direktflug mit Lufthansa nach Bangkok (BKK)  jetzt hier buchen



Der Durchgangstarif nach Mandalay (MDL) ist hier ebenfalls buchbar

Mein Fazit: Myanmar / Burma ist ein sicheres Reiseland ganz ohne Hektik und mit viel geruhsamer Gelassenheit – perfekt für eine gute Erholung. Diese Reise fand  im November/Dezember 2016 statt. Ich bin allein gereist. 
Neu: Auf der Sitzung der UNESCO Kommission 2019 wurde Bagan zum Weltkulturerbe erklärt.
 

Ein Gedanke zu „Burma / Myanmar – Asien erleben wie vor 40 Jahren

  • Juli 1, 2017 um 1:18 pm
    Permalink

    O wie schön, sich so wieder an die eigenen Reisen nach Burma 2003 und 2013 zu erinnern, ein zauberhaftes Land, das nachhaltig prägt.
    DANKE.

    Antwort

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.