Bohol und Panglao – Chocolate Hills und Traumstrände

Bohol, ein gutes Stück größer als Mallorca, liegt in der Mitte der Philippinen und gehört zur zentralen Inselgruppe der Visayas. Die Bohol im Süden vorgelagerte Badeinsel Panglao ist genauso groß wie Sylt und durch zwei Brücken mit der Inselhauptstadt Tagbilaran verbunden. Auf Panglao befindet sich auch der neue Flughafen der Provinz Bohol. Die Insel besteht aus Kalk und Korallen.

Flug Manila - Bohol

Hier lande ich mit einer Maschine der Fluggesellschaft Cebu Pacific aus der nördlich gelegenen Metropole Manila kommend. Der Flug dauerte 1 Stunde und 20 Minuten.

Alona Beach - Panglao

Alona Beach – Kokospalmen und feiner, weißer Sand.

Ich suche mir eine Unterkunft auf Panglao und werde am Alona Beach schnell fündig. Das „Alona Tropical Beach Resort“ ist der ideale Ort, direkt am Strand unter Kokosalmen gelegen.

Alona Tropical Beach Resort

Die geräumigen Bungalows sind aus Stein, Holz, Bambus und Schilfrohr gebaut und passen gut in die tropische Landschaft.

Alona Tropical Beach Resort

Am Meeresufer gibt es ein paar nette Cafés, wo man gemütlich und gut frühstücken kann. Besonders zu erwähnen sind die frisch gepressten Säfte aus tropischen Früchten. Ab den späten Nachmittag gibt es hier Buffets mit rohem, frischen Fisch und mit Fleisch. Hier kann man sich dann einen Grillteller nach Wunsch zusammenstellen und den Abend bei Live Musik genießen.

Alona Beach - Panglao - Provinz Bohol

Der feine weiße Strand ist eineinhalb Kilometer lang, es gibt Liegestühle zu mieten und unter den Palmenhainen gibt es viele schattige Plätzchen mit Blick auf das blaue Meer.

Alona Beach - Panglao - Provinz Bohol

Am westlichen Ende des Strandes beginnt das Kalipayan Riff das bis zu 20 Meter Tiefe abfällt. Die Sichtweite beträgt bis zu 25 Meter. Man sieht hier verschiedene Korallenfische, kleine Barrakudas, Seeanemonen und Seeschnecken. Östlich von Alona Beach erstreckt sich das Riff am Arco Point gefolgt vom Dumaluan Beach, der besonders für Familien geeignet ist.

Alona Beach - Panglao - Provinz Bohol

Bootstouren in der Mindanao See zu Riffen und kleinen Inseln.

Es werden Touren mit Bangkas, den für die Visayas typischen Doppel-Auslegerbooten angeboten. Auf einer Tour begleitet uns eine Delfinschule und es gibt für die Teilnehmer ausreichend Gelegenheit zum Schnorcheln und Schwimmen.

Virgin Island vor der Insel Panglao

Eine andere Tour führt mich zur Virgin Island durch die Untiefen des Panglao Reef. Hier ist der Sand besonders fein und das Wasser sehr klar und türkisfarben. In der Nähe gibt es bei der Insel Pungtud ein weiteres Riff, „The Wall“ genannt. Neben Korallenfischen schwimmen hier auch Clownfische und Riffhaie.

Insel Balicasag - Provinz Bohol

Auf der kleinen Insel Balicasag acht Kilometer vor der Küste wohnen ca. 100 Familien, die meisten davon Fischer. Neben dem Leuchtturm bei einem Tauchresort gibt es einen öffentlichen Strand. Auf der anderen Seite der Insel liegt ein geschützter Strand und Meeresbereich, wo Seeschildkröten ihre Eier im Sand ablegen.

Virgin Island vor Panglao - Provinz Bohol

Bei guter Sicht tauchen bei solchen Fahrten mit dem Auslegerboot am Horizont die Nachbarinseln auf. Im Südwesten sieht man die 40 Kilometer entfernte mittelgroße Insel Siquijor mit 557 Meter hohen Bergen, rechts davon die Südspitze des langgestreckten Cebu und dahinter der südliche Teil der großen Insel Negros.

Bangka Boot vor Panglao

Im Südosten jenseits der Mindanao See ist die markante Insel Camiguin zu entdecken. Sie hat sieben Vulkangipfel, davon zwei aktive, die bis zu 1.800 Meter Höhe erreichen.

Ausflug mit dem Bangka Boot - Panglao - Provinz Bohol

Durch die Mindanao See (auch Bohol See genannt) und in der Cebu Straße (auch Bohol Straße) ziehen von März bis Juni Walhaie und Pottwale durch, ganzjährig gibt es Delfine und Zwergwale.

Panglao Watchtower - Provinz Bohol

Der Panglao Watchtower und eine Höhle mit unterirdischen Quellen (18 km).

Neben weiteren schönen Stränden, wie den Doljo Beach (Titelfoto) sind auf Panglao ein alter achteckiger Wachturm aus dem Jahr 1851 mit fünf Stockwerken, gekrönt von einem Spitzdach zu sehen und eine Höhle mit unterirdischen Quellen, die „Hinagdanan Cave“. Sie hat zwei Durchbrüche, durch die Tageslicht scheint.

Alona Beach - Panglao

Für die Ausflüge empfiehlt sich einen Motorroller auszuleihen. Landkarte Panglao. Weit mehr Sehenswürdigkeiten gibt es auf Bohol.

Baclayon Church - Bohol

Ausflug auf Bohol zu den frühen christliche Kirchen (Baclayon 21 km).

Direkt an der Südküste Bohols ragt die mächtige Kirche „Mariä Unbefleckte Empfängnis“ in Baclayon empor. Im Jahr 1596 wurde hier von spanischen Mönchen eine erste kleine Kirche aus Bambus und Schilfrohr gebaut, die 1727 durch den heutigen Kirchenbau ersetzt wurde. Dabei wurde Korallenstein zum Hauptbaumaterial.

Immatriculata High School - Baclayon - Bohol

Er wurde vom Meeresboden geborgen, im noch nassen Zustand in Steinblöcke geschnitten und dann vor der weiteren Verwendung luftgetrocknet und schließlich zu dicken Mauern mit Hilfe von Mörtel aus Hühnereiweiß zusammengefügt. Es ist die älteste Steinkirche südlich von Manila.

Kirche von Baclayon - Bohol

Der markante viereckige Turm entstand erst im Jahr 1777. Der große Hauptaltar und die beiden Nebenaltäre sind reich vergoldet vor einem blaugrünen Hintergrund. Der Kirche angeschlossen ist eine katholische High School. In der Ortschaft Loboc befindet sich dann schon die nächste alte Kirche.

Loboc River - Bohol

Loboc River – eine schöne Bootstour auf einen tropischen Fluss (Loboc 42 km).

Nach deren Besichtigung kaufe ich mir ein Ticket für eine Bootstour auf dem Loboc River. Die Boote bestehen aus einer überdachten Plattform für bis zu 50 Fahrgäste und sind mit Stühlen und 6er-Tischen ausgestattet.

Bootsausflug auf dem Loboc River - Bohol

Es gibt ein philippinisches BBQ-Buffet mit Hühnchen, Schweinefleischspießen, Garnelen, gerösteten Jackfruit, Reis, Salat, Dessert und Fruchtsäften, dazu spielt ein Musiker dezente Gitarrenmusik. Die Plattform wird am Heck von einem kleinen Motorboot angeschoben, so dass man nach vorne und zu den Seiten eine uneingeschränkte Sicht auf die tropische Flusslandschaft hat.

Wasserfälle am Loboc River - Bohol

Es geht flussaufwärts bis zu mehreren kleinen Wasserfällen. Auf der Rückfahrt wird es Zeit für ein kühles San Miguel Bier, das an Bord ebenfalls erhältlich ist.

Bootsausflug auf dem Loboc River - Bohol

An der „Nuts Hut“ stoppt das Boot und auf der Terrasse gibt es eine Vorführung einheimischer Tänze von einer Mädchengruppe. Die Tour endet nach knapp zwei Stunden wieder am Anleger in Loboc.

Hängebrücke über den Loboc River - Bohol

Auf der Weiterfahrt ins Landesinnere kommt man an einer luftigen Hängebrücke vorbei, die aus Bambus und Seilen gefertigt wurde. Sie führt über den Loboc River. Ich verzichte auf diese Mutprobe.

Tarsier - Koboldmaki - Bohol

Ein weltweit einzigartigiges Tier – der Tarsier.

Jetzt führt die Hauptstraße, die „Loay Interior Road“, weg vom Fluss bergauf in den Wald hinein. Hier hausen die Tarsier, auch Koboldmaki genannt. Sie sind die kleinsten Halbaffen mit einem Höchstgewicht von nur 145 Gramm Körpergewicht. Der Tarsier hat im Vergleich zu seiner Größe riesige Augen und kann den Kopf wie eine Eule um 180 ° drehen. Das kleine Tier ist nachtaktiv, lebt in den Bäumen und geht nur im Dunkeln zur Jagd. Einige leben in einem umzäunten Schutzgebiet. Tarsier kommen nur auf der Insel Bohol vor.

Chocolate Hill - Bohol

Eine weltweit einzigartige Landschaft – die Chocolate Hills (Aussichtspunkt 69 km).

Ich fahre mit dem Motorroller weiter in die Mitte der Insel Bohol. Hier gibt es 1.268 halbkugelförmig gestaltete Hügel von etwa 30 bis 50 Meter Höhe, die sich über ein Gebiet von mehr als 50 km² verteilen.

Chocolate Hill - Bohol

Einzelne Hügel erreichen 120 Meter Höhe und alle bestehen aus Sand- und Kalkstein. Sie sind mit grünem Gras bewachsen, das sich während der Trockenperiode von März bis Mai braun verfärbt und den Hügeln ihren Namen verleiht. Kurz vor der Ortschaft Carmen führen 214 Stufen hinauf zu einer Aussichtsplattform.

Der Autor vor den Chocolate Hills auf Bohol

Diese Ausflüge kann man bei wenig Zeit zu einer Tagestour zusammenfassen (142 km). Ich habe die Sehenswürdigkeiten auf zwei Tage verteilt um am Nachmittag noch jeweils etwas Zeit am Alona Beach zu verbringen. Landkarte Ausflüge auf Bohol.

Alona Beach - Panglao

Meine Abreise erfolgt mit der Fähre von Tagbilaran nach Cebu City. Die beste Reisezeit ist die Trockenzeit von März bis Mai. Werbung:


Service Bohol und Panglao:
Linienflug mit Lufthansa & Singapore Airlines ab/bis München nach Manila und zurück ab 867 € inkl. 1 Gepäckstück bis 23 kg.
Linienflug
mit Cebu Pacific Air Manila – Tagbilaran und zurück ab 33 € inkl. Handgepäck.
Linienflug mit Lufthansa & Partner ab/bis München nach Cebu und zurück ab 899 € inkl. 1 Gepäckstück bis 23 kg. 
Schnellboot Tagbilaran-Cebu: Oceanjet – einfache Fahrt „Open Air“ 12 €, Tourist Class 13 €, Business Class 26 €. Lite Ferries ab 4,70 €.
Resort am Alona Beach in Strandnähe DZ ab 70 €.
Loboc River Cruise
inkl. Buffet ab 11,50 €.
Werbung: Einen Flug von Deutschland nach Manila (MNL) oder Cebu (CEB) – auch ein Gabelflug ist möglich – hier buchen:

Cebu Pacific Flug Manila – Tagbilaran

Meine Bewertungen auf Panglao:

Alle Beiträge – Inhaltsverzeichnis 

Weitere Berichte aus Südostasien auf meiner Website:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.