Von Bayrischzell mit dem Rad ins Inntal

Diese leichte Radtour führt vom Fuß des Wendelsteins ins Ursprungstal und über den Pass nach Landl in Tirol. Von dort geht es entlang der Thierseer Ache ins Inntal. Die Entfernung beträgt knapp 35 Kilometer.

Die Anreise erfolgt mit der Bayrischen Oberlandbahn bis zum Haltepunkt Osterhofen an der Talstation der Wendelstein-Seilbahn. Ich fahre durch den hübschen Weiler und quere die Deutsche Alpenstraße B307 um auf die südliche Seite des Leitzachtals zu kommen. Der Radweg führt ostwärts ins Ursprungstal hinein.

Erste Einkehrmöglichkeit ist der Zipflwirt nach acht Kilometern. Hinter der Bäckeralpe erreiche ich den Urprungspaß, ganze 45 Meter höher gelegen als Osterhofen. Hier überquere ich die Grenze nach Tirol.

Es geht flott abwärts nach Landl. Hier mache ich auf der Terrasse des Landgasthofs zur Post pause. Entlang der Ache erreiche ich den Thiersee. Im Ort biege ich links ab auf einen Feldweg.

 

Auf der anderen Talseite blicke ich auf einen großen Steinbruch. Nach einer Serpentine im Wald taucht das Gasthaus Wachtl auf, ein ehemaliger Grenzposten zu Bayern.

Hier führen die Gleise der Wachtlbahn vorbei, mit der von 1880 an der Kalkstein mit acht bis zehn Zügen täglich zur Zementfabrik in Kiefersfelden transportiert wurde. Bald öffnet sich das enge Tal der Thierseer Ache zum Inntal.

Auf einer Weide grasen Lamas. Am Bahnhof Kiefersfelden erreiche ich die Bahnstrecke Kufstein – München. Mit dem Meridian fahre ich zurück nach München.

Service Anreise ab München Hbf (ab Starnberger Flügelbahnhof/bis Holzkirchner Flügelbahnhof):
Bayern Ticket 23 € Mitfahrer 6 €
Fahrradkarte Bayern 5,50 €
Karte Mangfallgebirge vom Bayerischen Vermessungsamt

Alle Beiträge – Inhaltsverzeichnis 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.